ZwischenTöne(n) – Modellhafte Entwicklung des Kurses Musikproduktion am STREET COLLEGE

Wir wollen allen Menschen ermöglichen – stärkenorientiert & selbstbestimmt – ihre eigenen Wege zu gehen & einen Prototyp für zukünftige Bildungsprozesse zu schaffen.
street college

BEDEUTUNG FÜR EINE JUGENDGERECHTE GESELLSCHAFT

Junge Menschen, die aus der künstlich konstruierten Norm herausfallen und für die nicht ausreichend Möglichkeiten zur kulturellen und gesellschaftlichen Teilhabe vorhanden sind, erfahren hier das Recht auf Förderung der individuellen Entwicklung. Das individuelle (am Deutschen Qualifikationsrahmen angelehnte) Diplom ermöglicht Zugänge zum Bildungssystem und Arbeitsmarkt.

IDEE, ZIELE & Umsetzung

ZwischenTöne(n) ist die modellhafte Entwicklung des Kurses Musikproduktion am STREET COLLEGE mit dem Ziel jungen Menschen  durch ein Diplom  Teilhabe und Perspektiven zu ermöglichen. Dies wird verwirklicht in der Erprobung eines modularen Baukastensystems, welches die Chance bietet, selbstbestimmt, stärkenorientiert, individuell und kollaborativ zu Lernen. Im Mittelpunkt stehen der Mensch und seine Talente: Selbst-Wissenschaft.

Bedeutung für eine inklusive Gesellschaft

Das Projekt stellt die (Weiter-)Entwicklung übertragbarer, radikal bedarfs- und stärkenorientierter Lern- und Lehrmethoden der Kulturellen Bildung dar. Im Sinne der Barrierefreiheit auf allen Ebenen (Interkultur nach Dr. M. Terkessidis) wird somit die Verschiedenheit als Normalität in der Praxis verwirklicht.

KOOPERATION & UNTERSTÜTZUNG

  • C. Raters, B. A. Audio Produktion CEO (lyrebird-studio/Dozent SAE)
  • Prof. Dr. Karsten (Leuphana Universität Lüneburg)
  • Dr. Huhn (Flow-Akademie-Berlin)

Zeitraum

März 2017–September 2019

Ort

Berlin

Träger und Kontakt

Gangway e. V. – Straßensozialarbeit in Berlin
Projekt STREET COLLEGE
Schumannstraße 5
10117 Berlin

Tanja Ries
0177 7211796
tanja@streetcollege.de
Florian Rockel
0163 2088162
studio@impuls-recording.de

www.streetcollege.de