ETHNO – ein Interkulturelles Musizierformat

Mit Musik Menschen verbinden ist ein Kernziel der Jeunesses Musicales. ETHNO kann Menschen verschiedenster Herkunft auf Augenhöhe im gemeinsamen Musizieren zu gegenseitiger Wertschätzung führen.
ethno bild

BEDEUTUNG FÜR EINE JUGENDGERECHTE GESELLSCHAFT

ETHNO bietet ein partizipatives Setting: das Peer-Learning-Prinzip bewegt die Teilnehmenden zur Mitgestaltung und Selbstinitiative und in wechselnde Rollen können sie Anleiten und Mitmachen, (selbst-)kritische Reflexion wird auf musikalischer Ebene und für die Gruppendynamik geübt. Eine Gemeinschaft gleichberechtigter Individuen wird erlebbar.

IDEE, ZIELE & Umsetzung

Wir transformieren das internationale ETHNO-Format auf lokale Formate und bieten die Fortbildung ETHNOLeader für (Musik-)Pädagogen und Pädagoginnen an, mit integraler Praxis-Umsetzung von ETHNO-Formaten im Unterricht.:

  • ETHNOClass (Unterrichtssequenzen)
  • ETHNOCamp (Kompaktformat)  
  • ETHNOStuttgart (offenes Angebot)

Wesentliche pädagogische Methoden sind das Peer-Learning, notenfreies Musizieren, (ad hoc) Arrangements und Gruppenreflexion. Wir möchten das Format auf andere Orte übertragen und ein Netzwerk initiieren.

Bedeutung für eine inklusive Gesellschaft

Die bereits seit Jahren erprobten ETHNOCamps mit jungen Erwachsenen auf internationaler Ebene beweisen, wie wirksam dieses Format dazu führt, das kulturell Andere und damit auch den Anderen, also Diversität als Bereicherung zu erleben. ETHNO ist in der Lage, mit Hilfe der Musik, die Utopie eines global village erlebbar zu machen. Dieses Wirkungsprinzip wollen wir herunterbrechen in kleinere, lokal anwendbare und vor allem mit jüngeren Zielgruppen in musikpädagogischen Kontexten umsetzbare sowie niederschwellig zugängliche Formate für Schulen, Musikschulen und die freie Jugendarbeit.

KOOPERATION & UNTERSTÜTZUNG

  • Stuttgarter Musikschulen
  • Forum der Kulturen Stuttgart
  • JMD Stiftung

Zeitraum

Mai 2017–September 2019

Ort

Stuttgart

Träger und Kontakt

Jeunesses Musicales Deutschland e. V. (JMD)
Marktplatz 12
97990 Weikersheim

Dr. Ulrich Wüster, Philipp Vandré
Projektleitung: Gregor Schulenburg
ethno@jeunessesmusicales.de

www.jmd.info