Mobilitätskonto

Durch die Vermittlung europäischer Kompetenzen steigert GOEUROPE! die beruflichen Chancen und die Beschäftigungsfähigkeit junger Menschen in Sachsen-Anhalt. Die Entwicklung eines Mobilitätskontos trägt dazu bei!
stocksnap pixabay2

BEDEUTUNG FÜR EINE JUGENDGERECHTE GESELLSCHAFT

Mobilitätserfahrungen sind sehr wichtig geworden. Die Wirkungen dieser Erfahrungen sind unumstritten, dennoch kommen Informationen zu möglichen Angeboten und Maßnahmen nur bedingt bei der Zielgruppe an. Ziel des Projektes ist es, jungen Menschen in Sachsen-Anhalt ab 14 Jahren ein Mobilitätskonto anzubieten, um diese auf dem Weg zu eigenständigen Persönlichkeiten an mindestens einer grenzüberschreitenden Lernerfahrung teilhaben zu lassen.

IDEE, ZIELE & Umsetzung

In Kooperation mit Schulen erhalten Schüler/-innen aus Sachsen-Anhalt über das digitale Mobilitätskonto einen direkten Zugang zu individueller Mobilitätsberatung und Informationen. Begleitet wird das Angebot durch ausgebildete Mobilitätsbotschafter/-innen, die die jungen Menschen bei der Nutzung unterstützen und zu grenzüberschreitender Lernerfahrung informieren. Ein Jugendbeirat trägt zu einer jugendgerechten Umsetzung und Bewerbung des Mobilitätskontos bei. Die Ergebnisse/Erfahrungen werden in einem Transfer- und Austauschprozess auf Bundes- und Europaebene praxisorientiert aufgezeigt.

WELCHEN MEHRWERT HAT DAS PROJEKT FÜR DIE INTERNATIONALE JUGENDARBEIT?

Das digitale Mobilitätskonto gibt Jugendlichen direkten Zugang zu den Informationen grenzüberschreitender Lernerfahrung. Dies geschieht vor dem Hintergrund der Idee der Schaffung eines Anspruchs auf mindestens eine grenzüberschreitende Lernerfahrung während der Schulzeit. Denn Verantwortung für Europa und die Welt entsteht durch eigene Erfahrungen und Erlebnisse.

KOOPERATION & UNTERSTÜTZUNG

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit einem breiten Netz an regionalen, überregionalen und internationalen Partnern umgesetzt.

Regionale Partner:

  • Schulen (Netzwerk der Europaschulen)
  • Träger von internationalen Maßnahmen der Kinder- und Jugendhilfe

Überregionale Ebene:

  • EURODESK-Netzwerk
  • Organisationen und Träger aus der Kinder- und Jugendhilfe aus Sachsen, Nordrhein-Westfalen und Bayern

Internationale Ebene:

  • Netz an internationalen Partnern

Zeitraum

März 2017–Dezember 2019

Ort

Magdeburg

Träger und Kontakt

GOEUROPE! Europäisches Jugend Kompetenz Zentrum bei dem DRK Landesverband Sachsen-Anhalt e. V.
Lüneburger Str. 2
39106 Magdeburg

Johannes Bergunder
0391 610689-78
johannes.bergunder@goeurope-lsa.de

www.goeurope-lsa.de